Liebe Eltern,

seit dem 15.04. ist es nun offiziell, die getroffenen Maßnahmen aufgrund des Coronavirus werden schrittweise gelockert. Dies betrifft auch den Bereich „Schule“. Wir sind erleichtert, dass die Grundschulen ab dem 04. Mai nach und nach wieder den Schulbetrieb aufnehmen dürfen. Allerdings geschieht dies unter besonderen Regelungen, über die ich Sie hier informieren möchte.

Falls Sie dennoch Nachfragen haben, wenden Sie sich an den Klassenlehrer/ die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Sie haben aber auch die Möglichkeit eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter der Schule zu hinterlassen (05524-8539354) oder sich per Mail (gsbadlauterberg@t-online.de) an die Schule zu wenden.

Falls Sie alle Informationen, die ich Ihnen hier geben noch einmal nachlesen möchten, finden Sie hier die Pressmitteilung des Kultusministeriums

Schrittweise Schulöffnung ab dem 04. Mai

Die größte Herausforderung wird es sein, trotz der Schulöffnung die Schülerinnen und Schüler auf Distanz zu halten. Daher hat das Kultusministerium einen Leitfaden an alle Schulen herausgegeben, in dem dies verbindlich geregelt ist. So sollen zuerst die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen in geteilten Lerngruppen (maximal 10 Schüler/innen) unterrichtet werden. Ab dem 18.05. sollen dann die 3. Klassen folgen und ab Anfang Juni dann die 1./2. Klasse.

Für die Gestaltung des Stundenplans gibt es verschiedene Modelle. Wir haben uns für das Modell des täglichen Wechsels der Lerngruppen entschieden. Das heißt für die 2. Lerngruppe startet der Unterricht erst ab dem 05.05. Der Stundenplan beschränkt sich zunächst auf die Hauptfächer Deutsch, Mathe, Englisch und Sachunterricht.

Die Schulpflicht besteht weiterhin – Das Lernen zu Hause ist ab dem 22.04. verbindlich!

Vom 16.03. bis zum 27.03. ist der Unterricht an allen Schule landesweit ausgefallen, die Bereitstellung von Übungsmaterial war nicht verpflichtend. Nun ist dies ausdrücklich gefordert. Die Schülerinnen und Schüler, die nicht in der Schule unterrichtet werden, sollen von zu Hause lernen. Der Klassenlehrer/ die Klassenlehrerin Ihres Kindes sind bereits über die Elternvertreter der Klassen mit Ihnen in Kontakt getreten, um zu vereinbaren, auf welchem Wege Sie die Arbeitspläne und Materialien bekommen.

Bitte organisieren Sie zu Hause „Phasen des häuslichen Lernens“ für Ihr Kind. Das Erledigen der Aufgaben ist für alle verpflichtend!

Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder bei dieser, für uns alle, neuen Form des Lernens.

Bei Fragen oder Problemen können Sie sich, wie gesagt, jederzeit an die Schulleitung oder den Klassenlehrer/ die Klassenlehrerin Ihres Kindes wenden.

Für Ihre Mühe und Unterstützung danken wir Ihnen schon heute ganz herzlich! Uns ist bewusst, was Sie zu leisten haben, viele Kolleginnen/ Kollegen sind in der gleichen Situation.

Hinweise zum Ablauf des verbleibenden Schuljahres

Die Erteilung von Sportunterricht sowie das Stattfinden lassen von Arbeitsgemeinschaften sind uns ausdrücklich untersagt. Auch das Ganztagsangebot findet nicht statt. So dass der Schulvormittag bis auf weiteres um 13 Uhr endet.

Weiterhin- und dies bedauern wir außerordentlich- vor allem für unsere 4. Klassen- sollen alle schulischen Veranstaltungen wie Schulfeste, Verabschiedungen, Klassenfahrten, Projektwochen u.ä. ausfallen.

Ob der Mitmachzirkus, der für Anfang September geplant ist, stattfinden kann, steht noch nicht fest.

In den nächsten Wochen sollen alle Schulen einen Hygieneplan erhalten, in dem geregelt sein wird, welche Maßnahmen die Schule in Zusammenarbeit mit dem Schulträger zu erbringen hat, um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren. Ein Mundschutz während des Unterrichts ist nicht notwendig, wird aber für die Pausen empfohlen.

Für alle Schülerinnen und Schüler, die mit dem Bus zur Schule kommen, ist das Tragen eines Mundschutz verpflichtend.

Eltern und Kinder einer Risikogruppe

Ich weise Sie hier ausdrücklich darauf hin, dass Schülerinnen und Schüler einer Risikogruppe sowie alle, die mit Angehörigen einer Risikogruppe in häuslicher Gemeinschaft leben, auch nach dem 04. Mai von zu Hause aus lernen können. Die Betreffenden werden dann weiterhin verbindlich mit Unterrichtsmaterial versorgt.

Dem Lehrerkollegium und mir ist bewusst, dass die derzeitige Situation für alle nicht einfach ist. Die Kinder sind nun schon 5 Wochen zu Hause, das Treffen mit Freunden ist untersagt und auch andere soziale Kontakte in Vereinen sind nicht möglich. Das Lernen alleine zu Hause macht vielen Kindern wenig Freude.In einer Klassengemeinschaft lernt es sich doch besser. Wir alle hoffen, dass dies in absehbarer Zeit auch wieder möglich ist. Im folgenden Link finden Sie u.a. Tipps, wie Ihnen und Ihrem Kind das Lernen zu Hause etwas leichter fallen kann.

Zum genauen Ablauf des Schulbeginns am 04. Mai erhalten die Eltern noch genaue Informationen.

Die Vorgabe zur Notbetreuung des Landes Niedersachsen bleibt auch in den kommenden Wochen bestehen.

Wir wünschen wir Ihnen weiterhin viel Kraft, Energie und positive Gedanken. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Es grüßen Sie herzlich

Viola Thieme-Brandt und das Team der Grundschule am Hausberg

Über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten halten wir Sie auf dieser Seite auf dem Laufenden!


Kommentare sind geschlossen.