Faustlos

Seit über einem Jahr wird an unserer Schule in allen Klassen das Faustlos-Programm unterrichtet. Dabei lernen die Kinder im Gespräch und im Rollenspiel, über ihre Gefühle zu sprechen, sich in andere hineinzuversetzen und wie sie mit Ärger und Wut umgehen können. Hier ein paar Äußerungen von Schülern:

Ich finde FAUSTLOS gut,

  • weil man lernt, dass man nicht hauen darf,
  • weil man lernt, Konflikte zu lösen.
  • weil man selbst friedlicher wird.
  • weil man selbst etwas regeln kann und nicht gleich die Polizei rufen muss.
  • weil es Spaß macht.
  • weil man lernt miteinander umzugehen, ohne sich zu verletzen.
  • weil man sich dann auch in der Klasse besser versteht, wenn man über alles redet.
  • weil ich Spaß hatte, als Konfliktlotse auf dem Schulhof zu helfen.
  • Wie man sieht, finden die Kinder den “faustlosen” Umgang miteinander ganz gut.

In der Klasse 4b entdeckten mehrere Kinder ihre Fähigkeiten als Konfliktlotsen. Sie sind jetzt täglich auf dem Schulhof zu sehen, wenn sie anderen Kindern beim Schlichten eines Streites helfen.